Das Spiel

 

Politics and States ist ein mit dem deutschen Planspielpreis prämiertes Spiel. Es bildet das Grundgerüst internationaler politischer Prozesse ab: dazu gehören Territorialstaaten, die in eigener Souveränität wirtschaftliche, diplomatische und militärische Entscheidungen treffen und die Art ihrer Koexistenz selbst gestalten. Diese einzigartig geschärfte, auf die wesentlichen Charakteristika internationaler Politik basierende Modellierung internationaler Politik, verleiht your world seinen innovativen Charakter. 


Spielmechanismen
In Politics and States übernehmen die Spielteilnehmenden die Rolle einer Regierung und sind für das Wohlergehen eines fiktiven Staates verantwortlich. 

Dabei stehen den Teilnehmenden – gleich realen Regierungen – eine bestimmte Anzahl an Machtmitteln (militärischen Einheiten, wirtschaftliche Produktivität, finanzielle Mittel, Ressourcen, territoriale Größe u.a.) zur Verfügung. Diese können souverän und in freier Entscheidung eingesetzt und in diplomatischen Prozessen miteinander verhandelt werden.

Alle Staaten unterscheiden sich in geografischer Position, territorialer Größe sowie ihren wirtschaftlichen und militärischen Kapazitäten voneinander. Dadurch entstehen unterschiedliche Bedürfnisse und Ausgangslagen.  


Das Planspiel ist rundenbasiert und setzt sich aus vier aneinander gereiten und sich in jeder Runde wiederholenden Spielphasen zusammen.

In der Wirtschaftsphase erhalten die Regierungen aufgrund ihres Staatshaushalts Kapitalbeträge, welche sie in der anschließenden Investitionsphase in ihren militärischen und wirtschaftlichen Komplex investieren können. 

Daraufhin folgt eine Verhandlungsphase,
in der die Spielteilnehmenden in frei wählbaren Gruppen und Zusammenhängen in den diplomatischen Austausch gehen und Ressourcen miteinander verhandeln. Vor Rundenende vollziehen die Regierungen dann in der Bewegungsphase sicherheitspolitische Züge und gegebenenfalls militärische Auseinandersetzungen.


Was bietet das Spiel?

Leicht spielbar 

Kurze Erklärzeit / schlankes und leicht verständliches Regelwerk / keine Politikvorkenntnisse erforderlich / Learning-by-doing-Prinzip

Direkte und vielseitige Anwendbarkeit 

Einfacher und schneller Aufbau / 1-Raum-1-Tisch-8-Stühle-Prinzip / breites und interdisziplinäres Anwendungsspektrum im Schulunterricht (Politik, Sozialkunde, Ethik, Geschichte, etc.) / Politics and States bietet eine Vielzahl von Add-ons, mit derer  

sämtliche politikrelevanten Themen Internationaler Beziehungen im Spiel fokussiert und bewusst Schwerpunkte gesetzt werden können / modulare Teilnehmer*innenzahl  (7-32 Personen) für jede Unterrichtsgröße / breite Altersspanne (13-99 Jahre) / flexible Spieldauer (2,5 - 8 h). 
 

  • Politische Theorien (Idealismus, Realismus, Konstruktivismus etc.) 
  • Internationale Politik 
  •  Sicherheitspolitik 
  •  Supranationale Organisationen/ Regime 
  •  Flüchtlingskrise 
  •  Nukleare Abschreckung und Proliferation 
  •  Sicherheitsdilemma und Aufrüstung 
  •  Balance of Power 
  •  Bündnispolitik 
  •  climate change 
  •  der Einfluss von Medien 
  •   Handeln und Moral 

Hohe Gestaltungsautonomie/Eigenwirksamkeit der Spielenden 

Die Teilnehmenden sind trotz des komplexen Themas 'internationale Politik' an nur wenige, leicht verständliche Basisregeln gebunden und dadurch weitgehend frei in ihrer Spielweise. Dies führt zu einer eigenverantwortlichen, kreativen und tiefen Auseinandersetzung mit dem Thema und somit zu einem vertieften Wissenserwerb. 

Hochspannendes Spielerlebnis 

Frei wählbare Regierungshandlungen – die Anwendungsmöglichkeit von wirtschaftlichen und militärischen Machtmitteln – wirken unmittelbar auf das Sicherheitsempfinden der anderen Staaten des internationalen Systems. Dadurch entsteht eine hochspannende, dynamische Spielwelt, in der die Staaten ihre Koexistenz durch eigene Absprachen und Verträge selbst regeln. Eine Vielzahl gleichzeitig, geheim als auch mehrgleisig verlaufender Züge und Verhandlungen versetzt die Spielenden in eine Situation permanenter Unsicherheit und Spannung.

Qualität und Wissenschaftlichkeit 

Prämiert mit dem Deutschen Planspielpreis /

Politics and States ist ein langjähriges in zahlreichen, renommierten, nationalen und internationalen Institutionen (Schulen, Universitäten, Akademien und Stiftungen) angewandtes wissenschaftliches Experiment und Lehrmittel. Durch seine hybride Anwendung besitzt Politics and States Qualitäten, die exklusiv im Genre Planspiel sind. Es vereint wissenschaftliche Gütekriterien (Validität, Reliabilität, Objektivität, Wiederholbarkeit, Dokumentierbarkeit) mit essenziellen Lehrmittel-Qualitäten (Generierung hoher Lernmotivation, lernfreundliche Umgebung, ganzheitliches und eigenverantwortliches Lernen) und erzeugt wertvolle Synergien. Politics and States ist darauf zugeschnitten, wissenschaftliche Tests mit einer hohen Nachvollziehbarkeit und Probanden/Spielerzahl zu ermöglichen, als auch die Wissensvermittlung und das Erlebbarmachen von Wissen unter wissenschaftlichen Standards zu realisieren. 

zahlreiche, wissenschaftliche Publikationen / hochwertiges Spielmaterial. 

Spieltiefe und hoher Wiederspielreiz 

Durch die hohe Spieltiefe und Sogwirkung, die das Spiel entwickelt, identifizieren sich die Teilnehmenden stark mit ihrer jeweiligen Regierungsrolle, wodurch den Spielenden internationale Politik im besonderen Maße begreifbar und erlebbar wird. Aufgrund des enormen Abwechslungsreichtums durch sich permanent neu entwickelnde Spieldynamiken und -situationen besitzt Politics and States einen hohen Wiederspielreiz. 

Frieden und Gemeinschaft fördernd 

Im Spiel werden für die Teilnehmenden die Ursachen zwischenstaatlicher Konflikte erfahrbar, wodurch in unmittelbarer Begegnung mit dem Thema, das eigene und gegenseitige Verhalten reflektiert werden kann. Dadurch wird für jeden persönlich eine elementare Basis gelegt, neue, Frieden schaffende, persönliche Lösungsansätze zu formulieren / Politics and States ist ein wissenschaftliches Instrument zur Kriegsursachenforschung / die mit den Durchführungen erhobenen, empirischen Daten werden zur Friedensforschung genutzt / 10% der Einnahmen fließen in friedenfördernde gemeinnützige Organisationen (WWF / Ärzte ohne Grenzen). 

Wie ist das Spiel erhältlich?

Das besondere Ausleihsystem - Warum kann man Politics and States ausleihen, aber nicht kaufen?

Dieser Tage wissen wir mehr denn je um die Endlichkeit von Ressourcen. Um ein Zeichen zu setzen und Verantwortung zu übernehmen, ist Politics and States  ausschließlich als Leihgabe erhältlich. Das ist ressourcenschonend und der Lebenszyklus wird bestmöglich ausgeschöpft.
Es gibt schon genug Spiele, die einmal gekauft, ungenutzt in der Ecke verstaubten oder die aufgrund von verloren gegangenen Spielteilen nicht mehr gespielt werden oder die keinen Bezug zum Entwicklerteam mehr haben. 

Weiter sprechen diese Gründe für sich:

  • mit jeder Ausleihe findet eine aktive Entscheidung für das Spiel und die Nutzung statt
  • die Leihgabe ist immer auf dem neuesten Stand
  • jedes Spiel beinhaltet immer vollständige und funktionierende Spielmaterialien
  • es besteht eine Ersatzteilgarantie
  • während der kompletten Ausleihzeit von sechs Monaten bieten wir ein umfangreiches Online-Schulungs- und Betreuungsangebot für einen beliebig häufigen Einsatz des Spiels
  • die Ausleihe ist gegenüber dem Vollerwerb die preisgünstigste Version 
  • in Kontakt zu sein ermöglicht schnelle Unterstützung und kontinuierliches Weiterentwickeln - beidseitig